Tauchen bei Koh Phi Phi

16. März:
Mit dem Speed Boat geht’s vom Castaway Resort Richtung Phi Phi Islands. Dort starten wir mit unserem 1. Tauchgang:

Mimi als OWD


1. Dive:
Koh Phi Phi/ Palong Bay
Bottom time: 58min
Max depth: 18,5m
Time of entry 9:56

3x Leopard Sharks
2x Black Tip Reef Sharks
Slugs
Blue Sea Star
Marbled Sea Cucumber
Black Diadema Sea Urchin
Bearded Scorpion Fish
Trumped Fish
Masked Porcupine Fish
Barracudas

Diese Diashow benötigt JavaScript.

All pictures taken unter water © Jackson Taylor

2. Dive
Koh Bida Nok
Surface time 1:23h
Time of entry 12:17
Bottom time: 51 min
Max depth 27m

2x Snake Eel
Sea Cucumber
Serpent Sea Stars
Feather Stars
Giant Clams
2x Moray Eel (Undulate Moray)
Puffer Fish (Arothron Nigropunctatus)
Trigger Fish
Barracudas

Nachmittag: Theorie

Abend: Freedom Bar @ Riviera Resort

Koh Phi Phi

In Koh Phi Phi angekommen wurden wir gleich mal von den Guesthouse Keilern überfallen. Nix neues eigentlich. Wir entschlossen uns ein GH in der Kategorie 800bt zu nehmen. Dafür fanden wir eine nettes Häuschen mit fan (GARDEN INN) in der Nähe des ViewPoints.

Zum ViewPoint mussten wir unbedingt. Deshalb haben wir natürlich auch den mühsamen Anstieg in Kauf genommen. Es lohnt sich wirklich, da mal kurz vor Sonnenuntergang rauf zu steigen. Wahrscheinlich ist die Sicht unter Tags viel besser (für Fotografen). Es gibt 3 Viewpoints – der zweite ist angeblich der Beste.

Am darauf folgenden Tag haben wir einen Bootsausflug (yeah!!! endlich schnorcheln ;-)) unternommen, Maya Beach, Monkey Island … Der Trip wird an jeder Ecke angeboten. So ein Boat-Trip ist eigentlich immer spitze. Den um Phi Phi kann man getrost weiterempfehlen. Vor allem das Schnorcheln ist rund um Phi Phi ganz super.

Abends haben wir uns im Phi Phi Thai-Boxing-Stadium immer die Touristen-Fights gegeben. Äußerst lustig wenn sich betrunkene Touris, angelockt durch einen free bucket gegenseitig in die Fresse hauen. Einer der Touri-Kämpfer ging mit einer blutigen Nase nach Hause. Jawohl Tirol, das ist genau das was ich im Urlaub brauche … eine gebrochene Nase 🙂 Ich verstehe nicht was sich solche Leute immer beweisen müssen. Das sie stark und mutig sind? Whatever! Für uns wars einfach nur eine Gaude zuzusehen. 🙂 🙂 🙂

Nach ein paar Tagen in Phi Phi haben wir uns entschieden, weiter nach Koh Lanta zu fahren – und diese Entscheidung erwies sich als eine der besten in diesem Urlaub.