Informationen zum Grand Resort , Hurghada

The Grand Resort

Advertisements

Vierter Tauchtag: Wracktauchen

Pickup: 5:55h vor dem Grand Resort, das Frühstück gabs als Paketbox vom Hotel mit.

Um kurz nach 6:30h verlassen wir die Anlegestelle und fahren (ca. 3h) Richtung Abu Nuhas(?) zum Wrack-Tauchen. Dort liegen 4 Boote im Abstand von ein paar hundert Meter auf Grund. Alle sind aufs selbe Riff aufgefahren (in den 80-90er Jahren).

1. TG: Wrack: Ghiannis D (gesunken April 1983)
Ein ca. 100m langes Schiff, transportierte Holz von Kroatien nach Jeddah
Angeblich haben sich viele Einheimische aus der Gegend der Unglücksstelle und Gegend Hurghada ihre Häuser aus diesem angeschwemmten Holz gebaut.
Tauchgang war super, Sicht war recht gut, kaum nennenswertes Marine-Life, Tiefe: 23m, 44min

2. TG: Wrack: Marcus – Wreck of the Tiles (gesunken Sept. 1978, 30 Tote) Ein ca. 100m langes Schiff, transportierte Fliesen
Angeblich haben sich viele Einheimische aus der Gegend der Unglücksstelle und Gegend Hurghada ihre Badezimmer mit den gleichen Fliesen ausgestattet. 🙂
Tauchgang war sehr super, Sicht war auch recht gut, einige Male durch das Wrack getaucht, kaum nennenswertes Marine-Life (lediglich 1x blue dotted Stingray, 1x masked Puffer-Fish)


Das Video ist von Eimantas – er hat gerade seinen OWD abgeschlossen.

Abendessen im Mahadi Restaurant im Grand Resort

Dritter Tauchtag (super!)

9:00h, 22 C Außentemperatur am Boot
Haben beim Plateu ‚Gotta Abu Ramada‘ gehalten. Schöner dive site: Vormittags die West- und Nachmittags die Ost-Seite des Plateus umtaucht. Wunderschöne, intakte Korallen. Viele Lion-Fische, Barben Fischschule, Blue dottet Stingrays, Riesepapageinfisch, teils große Fische gesehen.

Tauchen um einen Tag verlänget: morgen geht’s zum Wracktauchen. 2 gesunkene Schiffe (Holzschiff mit Weinflaschenladung und ein Holzfrachter) – mal sehen was die hergeben …
In Kauf nehmen muss man dafür 3h Anfahrtszeit mit dem Boot. Pickup: 5:55h vorm Hotel

Mimi geht’s schon besser. Das gröbste scheint überstanden zu sein.

Nachtruhe: 20:30h 🙂

Erster Tauchtag

Pickup mit dem ‚Taxi‘ um 8:10h vor dem Hotel.
2 Tauchgänge: Police Station & Erg Abu Ramada (sehr starke Strömung beim 2. TG) Wetter: Sonnig aber windig
Location: N 27.15894° E 33.97344°

Mimi geht es gar nicht gut, hat die Nacht kaum geschlafen, starke Halsschmerzen, vermutlich auch erhöhte Temperatur 😦

2. + 3. Tauchtag am Roten Meer, Hurghada

2. Tag:
Wetter: strahlend blauer Himmel, 30C, Sonne
Mit der Princess Taha geht’s nach Gotja bu ramada. Am Vormittag tauchen wir an der Ost-Seite, am Nachmittag auf der Westseite des Riffs. Hier gabs mehr zu sehen als am ersten Tag. Hauptsächlich Muränen und Kleinfisch. Ich tauche wie am Vortag wieder gemeinsam mit Ralf aus Thüringen.

3. Tag:

Wetter: Es ist stark bewölkt, um 8h gabs einen 10min Regenschauer, recht windig
Zum Tauchen fahren wir diesmal mit der ‚Princess 9‘ ins Nationalpark-Gebiet. Hier ist es im Vergleich zu den ersten beiden Tagen viel schöner zu Tauchen – mehr Korallen aber von der Fischmenge und Artenvielfalt hat Thailand (Koh Lanta) doch um einiges mehr zu bieten.
Beim ersten Tauchgang mit Ralf kommen wir ziemlich von der Route ab und müssen mit dem Schlauchboot ca. 300m von der Princess 9 entfernt ‚abgeholt‘ werden. 🙂

Der 2. TG mit Ralf war super. 60min Grundzeit – und es war noch genügend Luft fuer weitere 5-10min. Das Boot hat aber nur noch auf uns gewartet – alle anderen mussten anscheinend schon viel früher auftauchen. Korallenriffe waren nett anzussehen, es war zwar sehr viel tot aber doch noch einiges intakt. Gesehen haben wir einen blue-dotted Stingray und 2 Riesenmuränen.

Link zur Tauchbasis: Aquarius-Divers

Am Abend lud Ralf an der Hotelbar auf ein Deko-Bier ein, da er uns als Navigator in die missliche Lage gebracht hatte, dass wir mit dem Beiboot abgeholt werden mussten.

Das Wetter verbesserte sich den ganzen Tag nicht. Gegen Abend gabs dann noch Thunderstorms, der Fernseher bekam kein Signal mehr (nix mehr mit kabel eins schaun 😦 )und um 0:30h schob man uns dann von der Reiseleitung einen Zettel unter der Tür durch, mit der Info, dass die Dolphin-Tour für morgen/heute abgesagt wurde. Na toll, wegen ein paar Wolken und ein bissl Wind …